Geographica

Dobbrikow liegt im Herzen des Naturparks Nuthe-Nieplitz. Durch die Landesstraße L 73, die von Baruth über Luckenwalde nach Michendorf führt, hat Dobbrikow Anschluss an die B 2 und weiter bis nach Potsdam.

Dobbrikow hat mit der Linie 608 eine direkte Busverbindung in die Landeshauptstadt Potsdam.

Als eine von 23 ehemals selbständigen Gemeinden, schloss sich Dobbrikow 1993 der Gemeinde Nuthe-Urstromtal an. Westlich von Dobbrikow verläuft die Kreisgrenze zwischen Teltow-Fläming und Potsdam-Mittelmark. Hier grenzt Rieben als Ortsteil der Stadt Beelitz an. Weiterhin ragt ein Sporn von Lühsdorf als Teil von Treuenbrietzen zwischen die Gemarkungen von Wittbrietzen (zu Beelitz) und Dobbrikow.

Weitere Nachbarn sind Hennickendorf im Osten, Gottsdorf, Nettgendorf und Kemnitz im Süden und Stangenhagen (zu Trebbin) im Norden.

Dobbrikow hat 431 Einwohner (Stand 31.12.2015). Die Gemarkung umfasst 14,2 km2.

Das Mehrzweckgebäude am Sportplatz wird für Versammlungen und Feiern genutzt.

undefined